Flüchtlinge bei Privaten: Zürich will Prozedere vereinfachen

Der Zürcher Gemeinderat will weniger bürokratische Hürden, damit mehr Flüchtlinge bei Privaten wohnen können. Er hat einen Vorstoss der SP mit grosser Mehrheit unterstützt.

Ein Mann, eine Frau und zwei Kinder mit einem Flüchtling.
Bildlegende: Das Zuhause mit einem Fremden teilen? Wer das möchte, soll es tun dürfen keystone

Weitere Themen:

  • Stellenabbau und ein neuer Konzernchef: Bei Kuoni gibt es weitere Veränderungen.
  • Das Provisorium bleibt länger: Der Kanton will den Container-Bau im Gefängnis Zürich weiter nutzen.
  • Ungewohnte Unterstützung für Ruedi Noser: Der FDP-Ständeratskandidat wird von der EDU empfohlen.
  • Heftige Kritik vom Alt-Stadtpräsidenten: Ernst Wohlwend rechnet mit dem Stadtrat ab.

Autor/in: Vera Deragisch