Folgen der Fusion von Orange und Sunrise unklar

Die Fusion der beiden Telekom-Firmen Sunrise und Orange dürfte am bisherigen Sunrise-Hauptsitz in Zürich zu einem Stellenabbau führen. Wie viele Mitarbeiter die Stelle verlieren ist jedoch noch nicht bekannt.

Weitere Themen:

  • Trapeze ITS baut in Neuhausen 100 Stellen ab
  • Dritter Tag im Prozess um Betriebssystem am Flughafen Zürich
  • FCZ vor seinem grossen Auftritt bei Real Madrid
  • Ausstellung zeigt kunstvolle Scherenschnitte
  • Verein Versa will Kinder vor sexuellen Übergriffen in Sportvereinen schützen

Beiträge

  • Stellenabbau nach Fusion von Orange und Sunrise

    Die Fusion der Mobilfunkanbieter hat Konsequenzen für die Mitarbeitenden von Sunrise am Haupsitz Zürich. Wie viele Stellen abgebaut werden, ist noch nicht bekannt.

    Urs Siegrist

  • Stellenabbau bei Trapeze ITS in Neuhausen

    Die Verkehrsleittechnik-Spezialistin Trapeze ITS baut weltweit 110 Stellen ab, etwa 100 an ihrem Hauptsitz in Neuhausen am Rheinfall. Die ersten Kündigungen erfolgen bereits Ende November. Die Unternehmensleitung begründet den Abbau mit einem Einbruch der Aufträge um 40 Prozent

    Christa Edlin

  • Flughafen Zürich und Swiss vor Bundesverwaltungsgericht

    Vor 6 Jahren wurde das neue Betriebsreglement des Flughafens in einer Hauruck-Aktion eingeführt - wegen Einschränkungen aus Deutschland. 80 Gemeinden, Kantone und Verbände klagen dagegen. Am dritten Tag des Prozesses hat Klaus Ammann wenig Neues erfahren.

    Klaus Ammann

  • Champions League: FCZ gegen Real Madrid

    Der FC Zürich tritt zu seinem zweitletzten Gruppenspiel in der Champions League bei Real Madrid an. Kaka, Raul, Casillas, Christiano Ronaldo heissen die Gegner - ein Traum oder ein Alptraum? Die Zürcher schwanken zwischen Freude und Angst.

    Fredy Hunkeler

  • Scherenschnitte im Museum Bellerive

    «Scherenschnitte - Kontur pur» - die neue Ausstellung im Zürcher Museum Bellerive zeigt die ganze Bandbreite vom klassischen Alpaufzug bis zur modernen Papierskulptur. Ein faszinierendes Spektrum. Die Ausstellung dauert bis 4. April 2010.Weitere Informationen: Museum Bellerive

    Cordelia Fankhauser

  • Verein VERSA gegen Pädophile in Sportclubs

    VERSA kämpft seit 10 Jahren gegen sexuelle Ausbeutung von Kindern in Sportclubs. Der Verein gibt zum Beispiel Richtlinien für Betreuer und Trainerinnen heraus.

    Der Verein wuchs in den letzten Jahren immer weiter, unterdessen gehören ihm knapp 300 Sportclubs an.Unter ihnen auch die GCK Lions, die fast von Beginn weg Mitglied waren und gute Erfahrungen gemacht haben.

    Nicole Marti

Moderation: Roger Steinemann, Redaktion: Barbara Seiler