Gegen 8000 Personen demonstrieren in Zürch

Rund 8000 Personen protestieren in Zürich am 1. Mai gegen die Abzockermentalität in den Chefetagen und fordern faire Arbeitsbedingungen und einen gerechten Lohn.

Weitere Themen:

  • Zürich: Scharmützel zwischen Autonomen und der Polizei
  • Schaffhausen: Friedliche Kundgebung auf dem Fronwagplatz

Beiträge

  • Friedliche Kundgebung gegen die Abzockermentalität

    Trotz widrigem Wetter gingen in Zürich gegen 8000 Menschen auf die Strasse und demonstrierten für eine bessere Arbeitswelt.

    An der Schlusskundgebung auf dem Brürkliplatz prangerte die Grüne Nationalrätin Katharina Prelicz-Huber die Abzockermentalität in den Chefetagen an und forderte eine gerechtere Verteilung des Wohlstandes.

    Barbara Seiler

  • Katz- und Maus-Spiel im Zürcher Langstrassenquartier

    Mit einem Grossaufgebot verhinderte die Polizei die unbewilligte Nachdemonstration zum Tag der Arbeit in Zürich. Im Zürcher Kreis 4 kam es dabei zum alljährlichen Katz- und Mausspiel zwischen meist jugendlichen Chaoten und der Polizei.

    Sonja Schmidmeister

  • Gegen Abstriche bei den Renten und für anständigen Lohn

    Die Nationalrätin Hildegard Fässler sprach in Schaffhausen am Tag der Arbeit zu etwa 300 Demonstrantinnen und Demonstranten. In einer kämpferischen Rede prangert sie die Gier der Spitzenmanager an und fordert anständige Löhne und sichere Renten für alle.

    Christa Edlin

Moderation: Barbara Seiler