Georg Fischer fährt Rekordverlust ein

Trotz grosser Sparanstrengungen ist der Schaffhauser Industriekonzern Georg Fischer im vergangenen Geschäftsjahr in die roten Zahlen gerutscht: Unter dem Strich resultierte ein Verlust von 238 Mio. Franken.

Weitere Themen:

  • Vorerst fahren keine Lastwagen mehr durch Grüningen.
  • Integration soll im Kanton Zürich eine Pflicht sein.
  • Gute Zusammenarbeit zwischen Stadt Zürich und umliegenden Gemeinden.

 

Beiträge

  • Vorschläge für drei Umfahrungen im Zürcher Oberland

    Das Zürcher Amt für Verkehr hat Grundsatz-Entscheide gefällt für die Umfahrungen Fällanden-Schwerzenbach, Grüningen und Pfäffikon. Der grosse Wurf ist bei keinem der Projekte gelungen.

    Zu widersprüchlich sind die Interessen von Natur-, Orts- und Bevölkerungsschutz.Alle Projekte müssen noch vor den Kantonsrat, allenfalls vors Volk und bis vor Bundesgericht.

    Oliver Fueter

  • Schlechtes Jahr 2009 für Georg Fischer

    Der Schaffhauser Industriekonzern Georg Fischer hat 2009 wegen der Rezession und der Restrukturierung einen Rekordverlust erlitten. Der Reinverlust belief sich auf 238 Millionen Franken, nach einem Gewinn von 69 Millionen Franken im Vorjahr.

    Christa Edlin

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Sabine Meyer