GPK-Bericht zu Pflegezentrum Entlisberg

Die Geschäftsprüfungskommisssion des Gemeinderates hat nach den Vorfällen im Pflegezentrum Entlisberg Mängel bei Organisation und Führung in den Zürcher Pflegezentren festgestellt. Die Vorfälle im Entlisberg bezeichnet die GPK - wie die Administrativuntersuchung - als einzelne Vorfälle.

Weitere Themen:

  • Die Ombudsfrau der Stadt Zürich kritisiert die Polizei wegen der extensiven Speicherung von Fingerabdrücken
  • Die Zürcher Lehrkräfte sollen mehr Lohn bekommen, die Regierung will das Besoldungssystem ändern
  • Abstimmungsvorlage «Freestyle Park in der Allmend»
  • Die Stadt Bülach bekommt für ihre Forstwirtschaft den Binding-Preis, den höchstdotierten Umweltpreis der Schweiz

Beiträge

  • «übrigens» - kick-off jetzt auch beim Schiessen

    Anglizismen haben nun auch das traditionelle Eidg. Feldschiessen erreicht - nicht mit durchschlagendem Erfolg.

    Michael Hiller

  • Stadtpolizei Zürich nimmt zuviele Fingerabdrücke

    Die Ombudsfrau der Stadt Zürich kritisiert in ihrem neusten Bericht die Stadtpolizei. Die Polizei nehme zu häufig Fingerabdrücke und verstosse mit ihrer Praxis gegen das Gesetz. Und zusätzlich wirft die Ombudsfrau der Polizei indirekt vor, bei Personenkontrollen rassistisch vorzugehen.

    Die Polizei widerspricht.

    Hans-Peter Künzi

  • Mehr Lohn für Zürcher Lehrerinnen und Lehrer

    Damit die Lehrerlöhne mit den anderen Kantonen mithalten können, sollen diese angepasst und erhöht werden. Dies würde den Kanton Zürich 16 Millionen Franken im Jahr zusätzlich kosten. Nur so könne man dem Lehrermangel begegnen und junge Leute für den Lehrerberuf motivieren.

    Konkret gibt es höhere Einstiegslöhne und Verbesserungen beim Stufenanstieg, der teilweise weiterhin automatisch gewährt wird. Die Lehrerverbände begrüssen den Entscheid der Zürcher Regierung. Der Ball liegt nun beim Kantonsrat.

    Roger Steinemann

  • Der Bülacher Wald ist der schönste der Schweiz

    Die Bülacher Förster haben den wichtigsten Schweizer Umweltpreis erhalten, den mit 200 000 Franken dotierten Waldpreis der «Sophie und Karl Binding Stiftung». Die Bülacher Förster erhalten den Preis vor allem, weil sie in vorbildlicher Weise die  Artenvielfallt im Wald förderten.

    Elena Rutmann

  • Visualisierung der Freestyle-Anlage

    Für eine «Freie Allmend» in der Stadt Zürich

    Befürworterinnen und Befürworter der Volksinitiative «Freie Allmend» wollen die Allmend Brunau so beibehalten wie sie ist. Die Gegnerinnen und Gegner der Initiative wollen die schon bestehende Sportanlage um einen «Freestyle-Park» ergänzen.

    Im Park kann das Rollbrett und Inlineskate fahren trainiert werden, so wie auch das Fahren mit kleinen, gelenkigen Fahrrädern. Der Zürcher Stadtrat und der Gemeinderat empfehlen die Ablehnung der Initiative. Am 13. Juni entscheidet das Volk.

    JA-Parole: SDNEIN-Parole: SP, SVP, FDP, Grüne, CVP, glp, AL, EVP

    Ginger Hobi

  • GPK fordert härteres Vorgehen bei disziplinarischen Vorfällen

    Die Geschäftsprüfungskommission des Zürcher Gemeinderates hat ihren Bericht zu den Vorfällen im Pflegezentrum Entlisberg vorgelegt. Darin hält sie fest, die Leitung des Pflegezentrums habe ihre Führungsverantwortung nur ungenügend wahrgenommen.

    Und die GPK fordert, disziplinarische Vorfälle strenger und härter zu ahnden.

    Nicole Marti

Moderation: Sabine Meyer, Redaktion: Margrith Meier