Hotline zum Fall Jürg Jegge

Die Zürcher Staatsanwaltschaft hat beim ehemaligen Pädagogen eine Hausdurchsuchung durchgeführt. Ausserdem hat sie eine Hotline eingereichtet, bei der sich Zeugen und allfällige Opfer melden können.

Jürg Jegge
Bildlegende: Jürg Jegge in den 1970er-Jahren Keystone

Weitere Themen:

  • Sieben Millionen Franken für Technorama-Ausbau vom Kanton Zürich
  • Zürcher Regierungsrat will Erotik-Messe nicht verbieten
  • Autohändler in Rüschlikon muss Leuchtreklame ausschalten
  • Der Tod, der Kammerjäger und die dicke Katze: Das neue Buch des Schaffhauser Kabarettisten Ralf Schlatter
  • Vom Startup zum Burnout: Ein ehemaliger Jungunternehmer erzählt von seinem Fall.

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Dominik Steiner