Kanadier übernehmen Kloten-Flyers

Philippe Gaydoul hat den Eishockey-Club an ein kanadisches Sportunternehmen verkauft. Die Investorengruppe Avenir Sports Entertainment solle die Zukunft der Flyers sichern, sagt der Denner-Erbe zum Deal. Kloten ist die erste Profimannschaft, welche von ausländischen Investoren kontrolliert wird.

Philippe Gaydoul beim Verlassen einer Medienkonferenz der Kloten-Flyers
Bildlegende: Gaydoul gibt die Kloten Flyers in kanadische Hände. Keystone

Weitere Themen:

  • Facebook-Drohung ist keine «Schreckung der Bevölkerung», sagt das Bundesgericht. Das Zürcher Obergericht muss nochmals über die Bücher.
  • Zürcher Sechseläutenplatz durch rote Farbe verschmiert. 1.Mai-Organisatoren zeigen kein Verständnis für den Anschlag.
  • Schaffhauser Wirtschaftsförderung wünscht sich grössere Industrieareale. Regierung findet klein aber auch fein.
  • 32-jähriger Häftling stirbt im Zürcher Flughafengefängnis. Staatsanwaltschaft untersucht die Todesursache.
  • Zürcher Klangforscher sorgt mit seinen Baumtönen für Furore. Ein Besuch beim Versuchsobjekt auf dem Dach des Toni-Areals.
  • Pro oder Contra Gentechnologie ist nicht die Frage. Was Forscher beim neusten Freilandversuch mit Kartoffeln in Zürich-Affoltern herausfinden wollen.

Moderation: Christoph Brunner, Redaktion: Nicole Marti