Kanton soll zahlen: Hütten geht vor Gericht

Der Geduldsfaden der Berggemeinde Hütten ist gerissen. Die Gemeinde hat den Kanton Zürich bereits zwei Mal um finanzielle Unterstützung gebeten. Beide Male hat der Kanton Hütten eine Absage erteilt. Nun muss ein Gericht entscheiden.

Hütten fühlt sich vom Kanton im Stich gelassen und zieht deshalb vor Gericht.
Bildlegende: Hütten fühlt sich vom Kanton im Stich gelassen und zieht deshalb vor Gericht. Keystone

Weitere Themen:

  • Turbulente Phase der SP: Wie gespalten ist die Partei
  • Fall Elmer kommt vor Bundesgericht: Oberstaatsanwaltschaft zieht Urteil weiter
  • «Schlechte Sparmassnahme»: Schüler wollen zehntes Schuljahr
  • Theaterstück «Flüchtling» feiert Premiere
  • 25 Jahre Frauenstadtrundgang

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Sabine Meyer