Kanton Zürich entschuldigt sich bei «administrativ Versorgten»

Noch bis 1981 wurden auch im Kanton Zürich Menschen, die als «sittlich verdorben» eingestuft wurden, in Heime und Gefängnisse eingewiesen. Ohne ein Verbrechen begangen zu haben. Nun entschuldigt sich die Zürcher Regierung offiziell dafür.

«Versorgt» im Frauengefängnis Hindelbank, ohne ein Verbrechen begangen zu haben.
Bildlegende: «Versorgt» im Frauengefängnis Hindelbank, ohne ein Verbrechen begangen zu haben. Keystone

Weitere Themen:

  • Kompromiss im Winterthurer Parkplatzstreit
  • Junge Homosexuelle sind stark suizidgefährdet
  • Thalwiler Bevölkerung soll nicht weiter wachsen

Moderation: Sabine Meyer, Redaktion: Peter Fritsche