Kanton Zürich sucht aktiv nach Härtefällen

Seit dem Frühling überprüft das kantonale Migrationsamt Dossiers von abgewiesenen Asylbewerbern, die Nothilfe beziehen und seit sechs oder mehr Jahren in der Schweiz leben. Unter Umständen werden sie als Härtefälle anerkannt.

Unterirdische Notunterkunft
Bildlegende: Die Zürcher Notunterkünfte leeren sich, im Kanton Zürich halten sich immer weniger abgewiesene Asylbewerber auf, die Nothilfe beziehen. Keystone (Symbolbild)

Weitere Themen:

  • Mehr Selbständigkeit fürs Spital Winterthur und die Integrierte Psychiatrie.
  • Bessere Strassen, Velo- und Fussgängerwege in Gockhausen.
  • Erfolgreiche Schnecken-Züglete im Sihlwald.

Moderation: Pascal Kaiser, Redaktion: Nicole Freudiger