Kein Kopftuchverbot an Zürcher Schulen

Das Kopftuch-Tragen im Schulhaus und die Dispensation vom Schwimmunterricht sollen im Kanton Zürich nicht gesetzlich geregelt werden. Der Zürcher Kantonsrat hat eine SVP-Motion bachab geschickt, die ein «Gleichbehandlungsgesetz» forderte.

Weitere Themen:

  • Zürcher Hausbesitzer werden definitiv höher besteuert
  • Stadt Zürich kauft 27 Windanlagen in Deutschland
  • Toter bei Brand in Winterthur
  • Noch kein Käufer für die Zürcher Weihnachtsbeleuchtung
  • Verein «Espoir»: Gründerin Helen von Arx hört auf

Beiträge

  • Kein Kopftuchverbot an Zürcher Volksschulen

    Unter dem Titel «Gleichbehandlung aller Schülerinnen und Schüler» verlangte die SVP im Kantonsrat ein gesetzliches Verbot aller Sonderregelungen aus religiösen Gründen. Beispielsweise das Tragen eines Kopftuchs oder die Dispensationen während des Fastenmonats.

    In der Begründung zielte der Vorstoss auf die Muslime. Er wurde vom Kantonsrat mit 104 zu 65 Stimmen abgelehnt.

    Oliver Fueter

  • Stadt Zürich kauft vier Windparks in Deutschland

    Die 27 Turbinen in den vier Windparks produzieren Strom, der für die Versorgung von 44'000 Zürcher Haushalten reicht. Zur Zeit wird der Strom allerdings noch in die lokalen deutschen Netzwerke eingespiesen, erst in einer nächsten Phase soll der Windstrom auch in Zürich aus der Steckdose kommen.

    Nicole Marti

  • Weihnachtsbeleuchtung: Käufer gesucht

    In der letzten Nacht wurde der Weihnachtsbeleuchtung in der Zürcher Bahnhofstrasse endgültig der Strom abgedreht. Bis auf Weiteres wird die umstrittene Installation nun in einer Lagerhalle untergebracht. Einen Käufer gibt es immer noch nicht.

    Markus Hünig, Präsident der Vereinigung Zürcher Bahnhofstrasse, nimmt Stellung.

    Roger Steinemann

  • Hoffnung für vernachlässigte Kinder

    Vor 20 Jahren gründete Helen von Arx den Verein Espoir, der unterdessen jedes Jahr rund 450 Kinder betreut; Kinder aus sozial benachteiligten Familien oder solche, die misshandelt werden. Nun zieht sich Helen von Arx zurück, erklärt aber nochmals die Aufgaben und Ziele ihres Vereins.Weitere Informationen: Verein Espoir

    Hans-Peter Künzi

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Roger Steinemann