Keine speziellen Klassen mehr für Kinder mit spezieller Begabung

Die Integrative Förderung ist eines der Ziele der Schulreform im Kanton Zürich. Wie dieses Ziel in der Stadt Zürich erreicht werden soll, haben die Zürcher Lehrkräfte diese Woche diskutiert.

Weitere Themen:

Beiträge

  • Zürich Tourismus profitiert von der EURO auf verschiedene Weise

    Obwohl 4,8 Prozent weniger Gäste während der EURO nach Zürich kamen, konnten die Hotels ihren Umsatz steigern. Das Hauptziel, das Image der Stadt Zürich zu verbessern, sei mehr als erreicht worden.

  • Stadtzürcher Schulen mit Reformen «auf Kurs»

    Hochbegabte Schüler oder Schülerinnen mit Lernproblemen werden in Zukunft nicht mehr in Spezialklassen, sondern im normalen Unterricht gefördert. Die Zürcher Lehrerinnen und Lehrer haben diesen letzten grossen Brocken der Volksschulreform, die «integrative Förderung», vorbereitet.

    Vera Grimm

  • Unterstützung für Winterthurer Alterszentren bei ethischen Fragen

    Immer wieder stehen Angestellte in Alterszentren vor ethischen Herausforderungen. Die Stadt Winterthur hat ein Konzept erarbeitet, wie mit solchen Situationen umgegangen werden kann. Die Verfasserin des Ethik-Konzepts, Jeanette Höfliger, gibt Auskunft.

    Klaus Ammann

Moderation: Klaus Ammann, Redaktion: Barbar Seiler