Keine Vertuschung, aber schlechte Kommunikation

Die Schulleitung hat Radikalisierungsbefürchtungen im Schaffhauser Schulhaus Alpenblick nicht vertuscht, sagt die externe Untersuchung.

Ortstafel Schaffhausen, im Hintergrund Munot
Bildlegende: Die Idylle trügt nicht. Es wurde nichts vertuscht im «Fall Alpenblick». Keystone

Weitere Themen:

  • Geschäftsprüfungskommission des Kantonsrats verlangt bessere Organisation der kantonalen IT.
  • Winterthurer Grüne nominieren Jürg Altwegg wieder für den Stadtrat.

Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Margrith Meier