KESB der Stadt Zürich: Rückgang bei den angeordneten Massnahmen

Weniger Fremdplatzierungen, weniger Schutzmassnahmen: Die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde der Stadt Zürich verzeichnet seit vier Jahren in allen Bereichen einen Rückgang. Die Zahlen 2016.

Die Türe zum Büro der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde.
Bildlegende: Rückgang bei den Fremdplatzierungen bei der KESB der Stadt Zürich. Keystone

Weitere Themen:

  • Zum ersten Mal nimmt die Klinik Hirslanden Stellung zum Vorwurf, sie behandle nur gut versicherte Patienten.
  • Die Partei der Arbeit fordert, dass alle Sportanlagen in Zürich gratis besucht werden können und sammelt Unterschriften.
  • Der Winterthurer Brückenbauer Jan Kurt sucht seit 100 Tagen den Dialog mit kulturellen Gruppierungen in Winterthur.