Kettensägen-Täter noch immer auf der Flucht

Der Mann, der am Montag in Schaffhausen fünf Menschen mit einer Kettensäge angegriffen hat, bleibt unauffindbar. Die ganze Nacht seien Beamte im Einsatz gewesen, sagte ein Polizei-Sprecher der Nachrichtenagentur sda. Stadtpräsident Peter Neukomm zeigt sich betroffen.

Ein Polizeiauto, daneben ein Polizist in Helm und Schutzweste.
Bildlegende: Die Schaffhauser Altstadt war am Montag mehrer Stunden lang abgesperrt. Keystone

Weitere Themen:

  • Kritik an Imamen in Zürcher Gefängnissen.
  • Kantersieg für den FC Schaffhausen gegen Aufsteiger FC Rapperswil-Jona.
  • Sommerserie: Der Kampf der Luzerner Jugendlichen nach mehr Freiheit - damals und heute.

Moderation: Nicole Freudiger