Musterschülerin ZKB wegen Sulzer-Affäre gerügt

Die Zürcher Kantonalbank wird von der eidg. Finanzmarktaufsicht im Zusammenhang mit der Sulzer-Affäre wegen schwerwiegenden Fehlern gerügt.

Weitere Themen:

  • Internet-Aktivisten wollen die Wiederwahl von Stadträtin Esther Maurer 2010 verhindern
  • Zeitzeugen sprechen zu KantonsschülerInnen 64 Jahre nach der Befreiung von Ausschwitz

Beiträge

  • Schelte für die ZKB von der Finanzmarktaufsicht

    Die Zürcher Kantonalbank habe «aufsichtsrechtliche Pflichten schwerwiegend verletzt». Dies steht im Bericht der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht zur sogenannten Sulzer-Affäre. Für die Musterschülerin ZKB ist dies ein Fleck in ihrem Reinheft.

    Nicole Marti

  • Internet-Angriff auf Esther Maurer

    Eine Facebook-Gruppe will die Wiederwahl der Zürcher Stadträtin Esther Maurer verhindern und dies mit ungewohnten Mitteln. Via Internet sucht die Gruppe Leute, die in die SP eintreten und dafür sorgen, dass Esther Maurer nicht einmal mehr als Kandidatin aufgestellt wird.

    Klaus Ammann

  • Zweiter Tag des KEF-Sitzungsmarathons

    Zum zweiten Mal führt der Kantonsrat dieses Jahr eine separate Debatte zur Finanzplanung durch: ein zweitägiger Sitzungsmarathon, der dem Kantonsrat die Möglichkeit zur Mitsprache gibt. Heute geht die Debatte zu Ende.

    Margrith Meier im Gespräch mit Hanspeter Künzi

  • Holocaust-Zeitzeugen erzählen Jugendlichen ihre Lebensgeschichte

    Vor 64 Jahren, am 27. Januar 1945, befreite die russische Armee die Gefangenen im Konzentrationslager Auschwitz.Seit den 90er Jahren wird deshalb am 27. Januar offiziell allen Holocaust-Opfern gedacht. Das Archiv für Zeitgeschichte der ETH Zürich organiserte anlässlich dieses Gedenktages zum 5.

    Mal ein Treffen zwischen Kantonsschülern und Zeitzeugen, die Opfer des Naziregimes waren.

    Fanny Kerstein

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Klaus Ammann