Mutter des ermordeten Kindes will Vergleich

Die Mutter des Vierjährigen, welcher Ende Februar in einem Winterthurer Hotelzimmer von seinem Vater umgebracht worden ist, will einen Vergleich und das Verfahren so beenden.

Ihr Anwalt hat der Gemeinde Bonstetten, welche die Betreuung des Kindes dem Vater zugesprochen hatte, einen entsprechenden Vorschlag gemacht.

Weitere Themen:

  • Das Zürcher Hallenbad City vor der Schliessung - es wird während zwei Jahren umgebaut
  • «Schwellen-Ruedi» hört auf: Der ehemalige Stadt- und heutige Nationalrat Ruedi Aeschbacher geht in Pension
  • Nur eine der vier verurteilten Pflegerinnen vom Pflegeheim Entlisberg zieht das Urteil eventuell weiter

Beiträge

  • Mutter des getöteten Knaben will Vergleich

    Es gibt eine neue Entwicklung im Fall des 4-jährigen Knaben, der im Februar von seinem Vater umgebracht worden ist. Der Anwalt der Mutter schlägt der Gemeinde Bonstetten einen Vergleich vor. Die Gemeinde hatte das Sorgerecht damals dem Vater übertragen.

    Ginger Hobi

  • Entsorgung von Impfdosen gegen Schweinegrippe

    Ein Jahr nach dem Ausbrechen der Schweinegrippe beginnt die Entsorgung von ungebrauchten Impfdosen. Auch im Kanton Zürich läuft das Verbrauchs-Datum langsam ab.

    Weil sich die Schweinegrippe viel weniger stark ausgebreitet hatte, wie anfänglich befürchtet, wurde auch im Kanton Zürich wenig Impfstoff verbraucht. Bis Ende Jahr müssen Kanton und Aerzte rund 600'000 Dosen entsorgen.

    Margrith Meier

  • Vorübergehend letzte Schwimmzüge im Hallenbad City

    1200 Schwimmerinnen und Schwimmer ziehen täglich ihre Bahnen im Zürcher Hallenbad City. Ab kommendem Montag sitzen sie auf dem Trockenen: Das bald 70-jährige Bad braucht eine Totalsanierung und bleibt deshalb für zwei Jahre geschlossen.

    Die Badegäste haben Verständnis und suchen nach Alternativen.

    Vera Deragisch

  • «Schwellen-Ruedi» verlässt die politische Bühne

    Ruedi Aeschbacher, zuerst Gemeinderat, dann Zürcher Stadtrat und schliesslich Nationalrat für die EVP, verlässt die politische Bühne und überlässt seinen Nationalratssitz Maja Ingold.

    Zum Abschluss einer jahrzehntelangen Politkarriere ein Interview mit dem Politiker, der durch die berühmten Schwellen auf Zürcher Strassen weitherum bekannt wurde.

    Hans-Peter Künzi

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Michael Hiller