Nationalitätennennung: Kritische Worte im Zürcher Stadtparlament

Der Entscheid des Polizeivorstehers Richard Wolff, in Polizeimitteilungen keine Nationalitäten mehr zu nennen, geht auf einen Auftrag des Gemeinderates zurück. Umgesetzt, gab das Thema im Parlament aber noch einmal zu reden.

Der Kopf von Richard Wolff hinter einer Reihe von Radiomikrofonen.
Bildlegende: Nicht nur die Medien stellen Fragen, auch die Parlamentarier: Richard Wolffs neue Kommunikationsstrategie. Keystone

Weitere Thema:

  • Zürcher Gemeinderat will Bootsrutsche beim Höngger Wehr.
  • Stadion Schaffhausen gewinnt den europäischen Solarpreis.
  • Kadetten Schaffhausen nach weiterer Niederlage in der Champions League in Rücklage.

Moderation: Barbara Seiler