Nebeneinkünfte der Zürcher Regierungsräte in der Kritik

Für Sitzungen und Spesen erhalten die sieben Regierungsratsmitglieder des Kantons Zürich gemäss einer eigenen Aufstellung über 400'000 Franken im Jahr. Zwar fliesst das meiste in die Staatskasse, Kritik gibt es trotzdem: Die SVP fordert einen Verzicht.

Wird von der eigenen Partei kritisiert: SVP-Regierungsrat Ernst Stocker.
Bildlegende: Wird von der eigenen Partei kritisiert: SVP-Regierungsrat Ernst Stocker. Keystone
  • Fast 9000 Besucherinnen und Besucher an der Zürcher Hochzeitsmesse.
  • Raser in Neuhausen innerorts mit 119 km/h gefasst.
  • Lorenz Keiser: Der Polit-Kabarettist will auch Zürcher Stadtratskandidaten aufs Korn nehmen.

Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Fanny Kerstein