Neue Ausgangslage bei der Ersatzwahl in den Zürcher Regierungsrat

Die SP hat gestern entschieden, dass sie mit einer eigene Kandidatur ins Rennen um die Nachfolge von SVP-Regierungsrätin Rita Fuhrer einsteigen will. Das wirft das Kalkül der Grünliberalen über den Haufen.

Weitere Themen:

  • Stadtschaffhausen rechnet nächstes Jahr mit einem kleinen Defizit
  • Kanton Zürich bereitet sich auf die Impfkampagne gegen die Schweinegrippe vor

Beiträge

  • SP schafft neue Ausgangslage

    Die SP steigt in die Ersatzwahl für die Zürcher Regierung ein. Dies wirft das Konzept der Grünliberalen und ihrem Kronfavoriten Martin Bäumle ziemlich über den Haufen. Offen ist allerdings auch die Frage, mit wem die SP antreten wird.

    Roger Steinemann

Moderation: Oliver Fueter, Redaktion: Barbara Seiler