Neue Lösungen für psychisch labile Häftlinge?

Nach dem Suizid der Mutter von Flaach im Untersuchungsgefängnis Zürich prüft die Zürcher Justizdirektorin Jacqueline Fehr, ob eine Zwischenlösung zwischen U-Haft und Psychiatrie eingeführt werden könnte.

Regierungsrätin Jacqueline Fehr stützt Kopf in die Hände.
Bildlegende: Weder U-Haft noch Psychiatrie: Die Zürcher Justizdirektorin Jacqueline Fehr will eine Zwischenlösung für psychisch labile Häftlinge prüfen. Keystone

Weitere Themen:

  • Stadt Zürich kann über Nutzung des Sechseläutenplatzes abstimmen.
  • YF Juventus Zürich erhält für die zweite Cup-Runde den FC Basel zugelost.
  • Erster Schultag für rund 25'000 Schülerinnen und Schüler im Kanton Zürich.

Moderation: Nicole Marti