Pädophilie-Prozess in Dietikon: Die Anklage fordert 13 Jahr Haft

Er soll über Jahre hinweg mehrere Knaben und Jugendliche sexuell misshandlet haben. Die Staatsanwaltschaft fordert vor dem Bezirksgericht Dietikon 13 Jahre Haft für den 51-jährigen Angeklagten. Zu viel, sagt die Verteidigung. Sie beantragt eine Freiheitsstrafe von 3 Jahren.

Medienschaffende warten auf Einlass vor dem Bezirksgericht Dietikon.
Bildlegende: Medienschaffende warten auf Einlass vor dem Bezirksgericht Dietikon. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Spatenstich: Auf dem Gelände der Universität Irchel wird das Zürcher Staatsarchiv erweitert.
  • Internetumfrage: Die Bevölkerung entscheidet, ob der Grüne Bastien Girod für den Zürcher Stadtrat kandidiert.
  • Gewaltprävention: Die Leiterin der Fachstelle Limita erklärt, wie Kinder vor sexuellen Übergriffen geschützt werden können.

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Margrith Meier