Polizei darf in Chatrooms verdeckt nach Pädophilen fahnden

Das Bundesgericht korrigiert ein Urteil des Zürcher Obergerichts. Die Zürcher Richter hatten 2015 einen Mann freigesprochen mit der Begründung, die von der Polizei verdeckt gesammelten Beweise seien nicht verwertbar. Die Stadtpolizei Zürich reagiert erfreut.

Mann am Laptop
Bildlegende: Polizisten dürfen auch ohne richterliche Genehmigung unter falschem Namen mit Verdächtigen chatten. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Zürcher Berufswahl-App ist ein Renner und wird ausgebaut.
  • Wenig aber gut: Die Winzer in der Region dürfen sich über die Qualität der Traubenernte freuen.
  • Best of Reportagen: Zu Besuch im Tonstudio bei Jan Repka, der Mani Matter auf Tschechisch singt.

Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Nicole Marti