Polizistin und 14-Jähriger rund um Zürcher Fussballderby verletzt

Die Zürcher Stadtpolizei musste vor und nach dem Fussballspiel zwischen dem FC Zürich und den Grasshoppers von Samstagabend mehrmals eingreifen. Gewaltbereite Fans griffen einen 14-Jährigen und verprügelten ihn spitalreif, eine Polizistin wurde von einem Wurfgegenstand am Kopf verletzt.

Ein Polizeieinsatz rund um ein Fussballspiel im Letzigrund im Jahr 2009.
Bildlegende: Mit Gummischrot und Reizstoff im Einsatz. Keystone

Weitere Themen:

  • Die Zürcher Schauspielhaus-Direktorin Barbara Frey inszeniert den «zerbrochenen Krug» als düsteres Kammerspiel.
  • Der Winterthurer SVP-Politiker Jürg Stahl blickt fünf Woche vor Ende auf sein Jahr als Nationalratspräsident zurück.

Moderation: Dorotea Simeon