Prävention gegen Suizid: Kampagne der SBB und des Kantons Zürich

Suizid ist ein Tabuthema. Pro Jahr nehmen sich rund 200 Menschen das Leben. Viele mit einem Sprung vor den Zug. Das betrifft die Familie und Freunde, aber auch Sanitäterinnen und Lokomotivführer. Der Kanton Zürich hat darum gemeinsam mit der SBB eine Kampagne lanciert zur Suizidprävention.

Auch die Dargebotene Hand beteiligt sich an der Kampagne.
Bildlegende: Auch die Dargebotene Hand beteiligt sich an der Kampagne. Keystone (Archiv)

Weitere Themen der Sendung:

  • 200 Jahre «Hülfsgesellschaft Schaffhausen».
  • Nach 100 Jahren zurück zuhause: Die aussergewöhnliche Geschichte einer Zürcher Orgel.
  • Zumikon misst den Fluglärm lieber selber.
  • Städtische Finanzdirektoren wehren sich gegen Unternehmenssteuerreform III.
  • Aufgebrachte Frau verletzt in Schaffhausen drei Polizisten.

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Daniel Fritzsche