Prostituierte am Sihlquai leben unter schockierenden Bedingungen

Fast 90 Prozent der Prostituierten am Zürcher Sihlquai stammen aus Ungarn. Um ihre Situation zu verbessern, will die Stadt Zürich nun auch in Ungarn aktiv werden.

Weitere Themen:

  • Finanzdirektorin Ursula Gut will auch im Kanton Zürich tiefere Unternehmenssteuern
  • Erste Bilanz zum mobilen Sammelding Örbi ist positiv

 

Moderation: Christoph Brunner, Redaktion: Sonja Schmidmeister