Prozess gegen den Todesfahrer von der Lambada Bar

Betrunken hat der Mann vor der Lambada Bar in Zürich einen Menschen totgefahren und vier weitere zum Teil schwer verletzt. Im Prozess am Zürcher Bezirksgericht musste sich der Angeklagte auch noch wegen einer Vergewaltigung verantworten. Das Urteil steht noch aus.

Polizisten untersuchen die Unfallstelle vor der Lambada Bar, im Vordergrund eine Absperrband der Polizei.
Bildlegende: Spurensicherung vor der Lambada Bar nach der Todesfahrt des Angeklagten. Keystone
  • Zürich erhält einen privaten Ombudsmann für Verkehrsfragen.
  • Die Zentrale Ausnüchterungsstelle ZAS soll in der Stadt Zürich definitiv eingeführt werden.
  • Massnahmen gegen den absehbaren Mangel an Kindergärtnerinnen im Kanton Zürich.
  • Neuer Versuch mit gentechnisch verändertem Weizen im Zürcher Reckenholz gestartet.

Moderation: Dorotea Simeon, Redaktion: Nicole Freudiger