Rassistischer Übergriff auf Brasilianerin: Die Zweifel werden grösser

Der angebliche Überfall auf eine Brasilianerin am Bahnhof Stettbach wirft immer grössere Fragen auf. Die Gerichtsmediziner gehen «mit hoher Wahrscheinlichkeit» davon aus, dass sich die Frau ihre Schnittverletzungen selbst zugefügt hat.

Zudem sei die Überfallene - entgegen ihrer Darstellung - zum Tatzeitpunkt nicht schwanger gewesen.

Weitere Themen:

  • Zerwürfnis zwischen FDP und SVP in der Stadt Zürich
  • Rohstofflager im Toni-Areal geht vor Mietgericht
  • Mitarbeiter der Haftanstalt Pöschwies als Schmuggler überführt
  • Technologiepark «Rhy Tech» in Neuhausen gut gestartet

Beiträge

  • Brasilianische Frau war bei Messer-Attacke nicht schwanger

    Die Geschichte eines rassistischen Angriffs auf eine brasilianische Frau beim Zürcher Bahnhof Stettbach erhält eine neue Wendung: die rechtsmedizinischen Untersuchungen zeigen, dass die Frau nicht wie angegeben zum Tatzeitpunkt schwanger war. Ausserdem deutet für die Rechtsmediziner alles darauf hin, dass sie sich die Schnittverletzungen selbst zugefügt hat.

    Dorotea Simeon

  • Neue Kunsthochschule in Zürich: Verzögerung droht

    Der Party-Veranstalter «Rohstofflager», der in der alten Milchfabrik auf dem Toni-Areal eingemietet ist, legt sich quer: Er geht vor Mietgericht und verlangt Mieterstreckung um ein Jahr.

    Das könnte bedeuten, dass die Zürcher Hochschule der Künste erst mit  Verspätung die neuen Räume beziehen kann.

    Barbara Seiler

  • Trotz bürgerlichem Zerwürfnis: Martelli glaubt an ihre Chance

    Das bürgerliche Bündnis der Stadt Zürich ist im Hinblick auf den zweiten Wahlgang um das Stadtpräsidium definitiv gescheitert. Die SVP empfiehlt ihren Anhängern, nicht wählen zu gehen. Das ist ein Rückschlag für FDP-Kandidatin Kathrin Martelli, die aber deswegen nicht aufgibt.

    Roger Steinemann

  • Neue Heimat für Jungunternehmer und Forscherinnen in Neuhausen

    Seit einem halben Jahr erhalten innovative Materialtechnologen im Forschungs- und Entwicklungszentrum der Alcan in Neuhausen technische und finanzielle Unterstützung. «Rhy Tech» heisst der neugegründete Technologiepark und das Projekt ist gut angelaufen.

    Christa Edlin

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Roger Steinemann