Rechnung der Stadt Zürich: Besser dank Mehreinnahmen und Sparen

Die Stadt Zürich konnte im Jahr 2014 ihr Defizit gegenüber dem Budget um zwei Drittel senken. Das Loch beträgt 57 statt 173 Millionen Franken. Dies dank reichlich fliessenden Steuern und Sondereffekten, aber auch dank den Sparbemühungen der Verwaltung. Die Reaktionen der Parteien sind gegensätzlich.

Daniel Leupi erläutert gestenreich die Rechnung der Stadt Zürich
Bildlegende: Erfreut über die besseren Zahlen: Finanzvorsteher Daniel Leupi präsentiert die Rechnung 2014. Keystone

Weitere Themen:

  • Zürich ist das teuerste Pflaster der Welt.
  • Lohndumping: Die Gewerkschaft Unia kritisiert die Behörden.
  • Stoppunfälle: Die VBZ bringen Senioren das richtige Tramfahren bei.

Moderation: Nicole Marti, Redaktion: Hans-Peter Künzi