Roger de Weck ist neuer SRG-Generaldirektor

Der neue Generaldirektor der SRG heisst Roger de Weck. Der 56-Jährige wird als Nachfolger von Armin Walpen sein Amt am 1. Januar 2011 antreten.

Weitere Themen:

  • Schaffhausen baut nun doch ein Zentrum für Hallensport
  • Der Zürcher Frauenverein zieht eine gute Jahresbilanz 09
  • Neues Bildungsprojekt in Schule Winterthur-Töss zu Toleranz und interkulturellem Zusammenleben
  • Cargologic auf dem Flughafen Zürich feiert sein 10 Jahr- Jubiläum

Beiträge

  • Der Zürcher Roger de Weck ist neuer SRG-Direktor

    Der 56-jährige Zürcher Publizist Roger de Weck wird neuer Generaldirektor der Schweizerischen Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR idée suisse. Seine Wahl gilt als Überraschung.

    Michael Ganz

  • Zürcher Frauenverein wächst zum Gastro-Giganten

    Trotz Wirtschaftskrise hat der Zürcher Frauenverein auch 2009 Wachstum und Gewinn gesteigert. Das Gastrounternehmen erklärt seinen Erfolg mit der grossen Diversifikation von Hotels bis Hochschul-Cafeterias. Jetzt will es ins Welschland expandieren.

    Michael Ganz

  • Schaffhausen macht vorwärts mit Zentrum für Hallensport

    Der sportliche Erfolg der Handballer Kadetten Schaffhausen hat es möglich gemacht: Schaffhausen will möglichst rasch ein Zentrum für Hallensport bauen.

    Nachdem die Bevölkerung 2008 ein Nein in die Urne legte, wollen Stadt und Kanton zusammen mit Grossunternehmer Giorgio Behr in drei Schritten ein nationales Zentrum bauen.

    Christa Edlin

  • Neues Schulprojekt für mehr Toleranz in Winterthur-Töss

    V hoch 3 - so heisst das neue Projekt, das die Bildungsdirektion zusammen mit dem Kinderdorf Pestalozzi in der Schule Winterthur-Töss gestartet hat. V hoch 3 steht für Verschiedenheit, Vielfalt und Verständnis und soll die Toleranz zwischen den Schülern und Schülerinnen fördern.

    Peter Fritsche

  • Cargo Hub am Flughafen Zürich wird 10jährig

    Vor zehn Jahren nahm die damalige Swissair-Tochter Cargologic den neuen Frachthof, den Cargo Hub, in Betrieb. Kaum lief das Geschäft, kam das Swissair-Grounding und auch Cargologic stand vor einer ungewissen Zukunft.

    Inzwischen hat sich die Situation beruhigt und der Cargo Hub wird sogar ausgebaut. Grundsätzlich beurteilt Peter Somaglia von Cargologic die Zukunft des Frachtbereichs in Zürich positiv.

    Oliver Fueter

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Margrith Meier