Schüsse in islamischem Zentrum

Ein Mann stürmte am Montagabend den Gebetsraum in der Nähe des Zürcher Hauptbahnhofs und verletzte drei Personen - zwei davon schwer. Ob die Tat in Zusammenhang steht mit einer später in der Nähe entdeckten toten Person, ist unklar.

Polizisten, Polizeiauto, Absperrbänder
Bildlegende: Grossaufgebot der Zürcher Polizei nach Schüssen in einem islamischen Zentrum. Die Hintergründe sind unklar. Keystone

Weitere Themen:

  • ETH: Schnuppersemester für Flüchtlinge wird weitergeführt.
  • Budget Kanton Zürich: 400'000 Franken weniger für den Kampf gegen invasive Pflanzen.
  • Stadt Zürich: Suche nach neuem Computerprogramm für Verwaltung der Sozialhilfe-Fälle verzögert sich.

Moderation: Nicole Marti