Sechseläuten: Neue Regeln für Ross und Reiter

Menschenmengen, laute Knaller und Feuer: Das Zürcher Sechseläuten ist für Pferd und Reiter eine Herausforderung. Eine Tierquälerei, sagten Tierschützer, als im letzten Jahr ein Pferd beim Umritt um den Böögg verstarb. Die Zünfter wehrten sich gegen den Vorwurf, aber sie reagierten auch.

Reiter beim Umritt um den Böögg.
Bildlegende: Sind dieses Jahr noch besser vorbereitet: Die Reiter und ihre Pferde am Zürcher Sechseläuten. keystone

Weitere Themen:

  • Der Zeitplan ist klar: 2018n fängt die Einhausung der Autobahn Zürich-Schwamedingen an.
  • Tann (ZH): Vierjähriger Knabe auf Fussgängerstreifen angefahren.
  • Fertig geschwitzt: Der Winterthurer Stadtrat schliesst die Sauna Geiselweid.

Autor/in: Vera Deragisch, Moderation: Fanny Kerstein, Redaktion: Peter Fritsche