Sozialbehörde in der Stadt Zürich soll bleiben

Diese Milizbehörde wacht über den Vollzug der Sozialhilfe in der Stadt Zürich. Der Stadtrat will sie abschaffen und diese Aufgabe in Zukunft selber übernehmen. Im Gemeinderat dürfte er für diesen Vorschlag aber keine Mehrheit finden, zeigt eine Umfrage unter den Parteien.

Weitere Themen:

  • Ein Chefredaktoren-Duo soll den Niedergang des Zürcher Tages-Anzeigers stoppen.
  • Entsorgung und Recycling Zürich leistet sich schlechten Scherz
  • Kloten im Eishockey-Fieber: Heute beginnt der Playoff-Final
  • Von Reben und Wildsauen: die Worte des Monats März

Beiträge

  • Neue Chefredaktoren und neues Konzept für Tages-Anzeiger

    Res Strehle und Markus Eisenhut übernehmen gemeinsam die Chefredaktion des Tages-Anzeigers. Schon im Herbst erhält die Zeitung auch ein neues Konzept.

    Hans-Peter Künzi

  • Parteien mehrheitlich für Stadtzürcher Sozialbehörde

    Die Sozialbehörde reformieren - wie das Gremium es selbst vorschlägt - oder abschaffen - wie es der zuständige Stadtrat will? Zu dieser Frage konnten die Parteien bis Ende März Stellung nehmen: nur SP und CVP wollen die Sozialbehörde ganz abschaffen.

    Klaus Ammann

  • EHC Kloten im Playoff-Final: Die Ausgangslage

    12 Jahre musste der frühere Serienmeister auf die Chance warten, wieder einmal einen Schweizermeistertitel zu erringen. Er trifft mit dem HC Davos auf eine Mannschaft, die in den letzten Jahren viel Erfahrung in Final-Fights sammeln konnte.

    Die Ausgangslage ist offen, findet die DRS Sportredaktorin Barbara Colpi

  • Worte des Monats März 2009

    Von der neuen Zürcher Stadtpräsidentin über die drei «R», die für Schaffhausen sprechen, bis zum Schoggi-Eili-Exzess.

    Michael Hiller

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Barbara Seiler