Sparprogramm in Winterthur: Stadtrat will 110 Stellen streichen

Ein neues Sparpaket im Umfang von 44 Millionen Franken soll die Winterthurer Stadtkasse endgültig ins Lot bringen. Die Massnahmen seien «schmerzhaft», schreibt der Stadtrat. Besonders betroffen sind die Angestellten. Insgesamt will der Stadtrat über 500 Stellen streichen oder auslagern.

Bildlegende: Colourbox

Weitere Themen:

  • Rote Zahlen: Die Rechnung des Kantons Zürich weist ein Defizit von 123 Millionen Franken auf
  • Regierungsratswahlen: Die CVP-Kandidatin Silvia Steiner im langen Interview
  • ZVV baut ihr Angebot in der Region Zürich aus

Moderation: Vera Deragisch, Redaktion: Barbara J. Seiler