Spielplanänderung wegen gesperrtem Letzigrund

Das Stadion Letzigrund bleibt bis am 1. März wegen eines Risses in einem Träger des Stadion-Daches gesperrt. Die Fussballspiele der Superleague müssen entweder verschoben werden, oder es muss ein anderes Stadion als Ersatz gefunden werden.

Weitere Themen:

  • Der Zürcher Finanzdirektor Martin Vollenwyder freut sich über die Erholung bei den Grossbanken
  • SVP Kantonsrätin Ursula Moor gibt vier Wochen vor den Wahlen ihren Rücktritt als Gemeindepräsidentin von Höri bekannt

Beiträge

  • Änderung im Spielplan der Fussball Super League

    Das Stadion Letzigrund bleibt bis am 1. März gesperrt. Das hat die Stadt Zürich entschieden, weil die Experten noch nicht wissen, warum einer der Täger des Stadiondaches einen Riss hat. Die Swiss-Football-League muss deshalb heute entscheiden, was mit den Fussballspielen geschieht.

    Barbara Seiler

  • Schon bald wieder mehr Steuererträge für Stadt Zürich

    Der Zürcher Finanzvorstand Martin Vollenwyder freut sich über die Erholung der beiden Grossbanken Credit Suisse und UBS. Er rechnet damit, dass die Credit Suisse bereits ab 2012 wieder einen recht grossen Beitrag in die Stadtkasse abliefern wird.

    Bei der UBS erwartet er grössere Steuererträge ab 2013. Wegen der Finanzkrise hatte die Stadt Steuerausfälle in der Höhe von über 400 Millionen Franken, hauptsächlich wegen der Grossbanken.

Moderation: Margrith Meier