Spital Männedorf: Gesundheitsdirektion schaltet sich ein

Fast 40 Prozent des Pflegepersonals am Spital Männedorf ist 2012 ausgewechselt worden. Diese hohe Fluktuation macht nun auch die Zürcher Gesundheitsdirektion hellhörig. Thomas Heiniger hat bei der Spitalleitung interveniert.

Der Haussegen soll am Spital Männedorf ziemlich schief stehen.
Bildlegende: Der Haussegen soll am Spital Männedorf ziemlich schief stehen. zvg

Weitere Themen:

  • Zürcher Kantonsangestellte sollen Zustupf für externe Kinderbetreuung erhalten
  • Psychiatrische Universitätsklinik Zürich organisiert sich neu
  • Abstimmungsvorschau: 80 Millionen Franken für bezahlbares und ökologisches Wohnen in Zürich