Stadion Zürich: Investoren bieten der SP Tauschgeschäft an

Nächster Schritt im Poker um das neue Zürcher Fussballstadion: Um das Projekt zu retten, schlagen die Investoren HRS und CS ein Tauschgeschäft vor. Unterstützt die SP das Projekt, verkauft die CS der Stadt ein anderes Grundstück, wo zusätzliche gemeinnützige Wohnungen erstellt werden könnten.

Modell des aktuellen Stadionprojekts in Zürich.
Bildlegende: Die Wohnprojekte geben zu reden: Das Stadionmodell für Zürich. keystone

Weitere Themen:

  • In Winterthur nicht erwünscht: Die PNOS muss ihre Generalversammlung kurzfristig absagen.
  • ZSC-Verteidiger Kevin Klein nachträglich gesperrt.
  • Auszeichung vom japanischen Kaiser: Der Zürcher Herbert Haag erhält für seine Verdienste einen Orden.

Autor/in: Vera Deragisch