Stadt Zürich zieht erste positive Bilanz des neuen Strichplatz

Der Strichplatz in Altstetten wird noch nicht so rege genutzt, wie früher der Strassenstrich am Sihlquai. Die Verantwortlichen der Stadt Zürich sind trotzdem zufrieden. Die Strassenprostitution habe sich nicht verlagert und die Anwohner wurden entlastet. Frauenorganisationen sehen das kritischer.

50 bis 100 Autos verkehren pro Abend auf dem neuen Strichplatz in Altstetten.
Bildlegende: 50 bis 100 Autos verkehren pro Abend auf dem neuen Strichplatz in Altstetten. Keystone

Weitere Themen:

  • Stadtrat Winterthur schafft Gegenvorschlag aus zur Wohnbauförderung
  • 14-Jähriger von Schaffhauser Polizei als Serieneinbrecher überführt
  • Rückblick auf das Schaffen des Winterthurer Alt-Bundesrats Rudolf Friedrich

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Margrith Meier