Stadtrat Andres Türler zu Sexismus-Vorwürfen am ewz

Wer sich wehrt, soll nicht unter die Räder kommen, findet der Zürcher Stadtrat Andres Türler im Zusammenhang mit den Sexismus-Vorwürfen beim Elektrizitätswerk Zürich. Er bedauert, dass die drei belästigten Frauen nicht mehr beim ewz arbeiten, zwei der drei fehlbaren Mitarbeiter jedoch schon.

Stadtrat Andres Türler nimmt Stellung zu Sexismus-Vorwürfen.
Bildlegende: Stadtrat Andres Türler nimmt Stellung zu Sexismus-Vorwürfen. Keystone

Weitere Themen:

  • Kanton Zürich kauft «Villa Flora»
  • Limmatschiff-Unfall: Die Schiffscrew soll frei gesprochen werden - fordert überraschend die Staatsanwältin
  • Kanton Schaffhausen spart auch bei der Bildung
  • Büchner-Rundgang in Zürich: Vier Monate Anarchie

Moderation: Nicole Marti, Redaktion: Christoph Brunner