Stadtzürcher Symbolpolitik beim Bundesasylzentrum

Im neuen Bundesasylzentrum in Zürich-West hat der Bund das Sagen. Das Zürcher Stadtparlament hat trotzdem Forderungen verabschiedet, um ein Zeichen zu setzen: Das Zentrum soll hell und offen sein, über genügend Personal verfügen und die Kinder sollen die öffentliche Schule besuchen dürfen.

Visualisierung des Bundes-Asylzentrums: ein rechteckiges, mehrstöckiges Gebäude mit Flachdach.
Bildlegende: «Keinesfalls ein Zaun»: Das Zürcher Stadtparlament will beim geplanten Bundes-Asylzentrum in Zürich-West mitreden. zvg/Stadt Zürich Hochbaudepartement

Weitere Themen:

Zürich: Neues Gesetz für SIP auf gutem Weg.

Schaffhausen: Urs Hunziker wird doch nicht Präsident des Gewerbeverbandes.

Männedorf: Bald nur noch 7 Gemeinderäte?

ZSC Lions: Saisonauftakt mit Sieg nach Verlängerung.