Standort und Architektur stellten dem Kongresszentrum das Bein

Das Moneo-Projekt war den Stimmberechtigten von Zürich zu teuer, zu überdimensioniert und es war am falschen Standort. Das zeigt eine Umfrage, welche der Zürcher Stadtrat in Auftrag gegeben hat.

  • Weitere Themen:
  • Die Zürcher Hochbauvorsteherin Kathrin Martelli nimmt Stellung zur Umfrage und zur Analyse über das Kongresszentrum
  • Die Pädagogische Hochschule Zürich will innovative Projekte in den Zürcher Schulen fördern
  • Winterthur steht für eine Woche ganz im Zeichen der erneuerbaren Energie
  • Der Zürcher Zoo zieht Bilanz nach fünf Jahren Masoalahalle

Beiträge

  • 5 Jahre Masoala-Halle

    Wer im Herbst an die Wärme will, muss nicht weit. In der Masoala-Halle im Zoo Zürich herrschen jederzeit sommerliche Temperaturen. Vor 5 Jahren hat der Zoo das ehrgeizige Projekt realisiert und in der Zwischenzeit einen richtigen Dschungel herangezüchtet.

    Nicole Marti

  • Tessiner Erfahrungen mit dem Rauchverbot in Restaurants

    Die rauchfreien Restaurants stossen auf breite Zustimmung, sagt die Tessiner Regierung in einer ersten Zwischenbilanz - eineinhalb Wochen vor der umstrittenen Abstimmung im Kanton Zürich.

    Vera Grimm

  • Umfrage zeigt Gründe fürs Nein zum Kongress-Zentrum

    Der Zürcher Stadtrat wollte genau wissen, warum die Stimmberechtigten das neue Kongress-Zentrum abgelehnt hatten. Darum gab er bei Isopublic eine Umfrage in Auftrag. Die Ergebnisse zeigen nun: Architektur, Standort, aber auch die Kosten stellten dem Kongress-Zentrum ein Bein.

    Margrith Meier

  • Plattform für umweltfreundliche Energie

    Erstmals wird im Winterthurer Technopark die Bluetech durchgeführt. Eine Plattform für die neusten Errungenschaften in Sachen alternativer Energiegewinnung.

    Peter Fritsche

  • «Schulen lernen von Schulen» im Kanton Zürich

    Die Schulen im Kanton Zürich befinden sich im Umbruch. Das hat zu Verunsicherung geführt. Nun soll wieder vermehrt ein Augenmerk auf das Positive gerichtet werden.

    Die Pädagogische Hochschule Zürich hat deshalb zusammen mit der Zürcher Bildungsdirektion und einer privaten Stiftung einen Preis ausgeschrieben.

    Dorotea Simeon

  • Stadträtin Kathrin Martelli zu den Umfrage-Ergebnissen

    Dass die Stadt Zürich nach einer Abstimmung eine Umfrage macht, ist aussergewöhnlich. Warum sie so vorgegangen ist, wollte Klaus Amman von der Zürcher Hochbauvorsteherin Kathrin Martelli wissen.

    Klaus Ammann

Moderation: Vera Grimm, Redaktion: Margrith Meier