Strafanzeige gegen Aeppli: Mörgeli blitzt vor Bundesgericht ab

Dem Zürcher Nationalrat Christoph Mörgeli (SVP) wurde genügend Gehör gewährt. Das hält das Bundesgericht fest im Zusammenhang mit dem Vorwurf des Amtsmissbrauchs gegen Alt-Regierungsrätin Regine Aeppli (SP). Das Zürcher Kantonsparlament hatte es abgelehnt, Aepplis Immunität aufzuheben.

Die beiden Kontrahenten: Christoph Mörgeli und Regine Aeppli
Bildlegende: Kein Verfahren wegen Amtsmissbrauch: Entscheid war korrekt, sagt das Bundesgericht. Keystone

Weitere Themen:

  • Kongresshaus-Umbau: Neues Kongresszentrum in Dübendorf könnte grosse Profiteurin werden.
  • Limmattalbahn und Ständeratswahlen: Durchschnittliche Wahl- und Stimmbeteiligung in der Stadt Zürich erwartet.
  • Hohe Strafanträge: Staatsanwalt fordert 18 und 15 Jahre Freiheitsstrafe im Raubmord-Prozess in Horgen.

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Dorotea Simeon