Tötungsdelikt im Psychiatriezentrum Hard in Embrach

Ein 36-jähriger Insasse des Psychiatriezentrums hat Mitte September einen 72-jährigen Zimmernachbarn erwürgt. Der mutmassliche Täter ist geständig.

Weitere Themen:

  • Anklage gegen zwei ehemalige Top-Banker
  • Finanzkrise wird auf dem Arbeitsmarkt spürbar
  • Hightech-Operationssääle in Schaffhausen
  • Singerin der Zukunft - die Zürcherin Sophie Hunger legt ihr zweites Album vor

Beiträge

  • Patient des Psychiatriezentrums Hard bringt Zimmergenossen um

    Ein 36-jähriger Insasse des Psychiatriezentrums Hard in Embrach hat zugegeben, seinen 74-jährigen Zimmergenossen erdrosselt zu haben. Der mutmassliche Täter sitzt in Untersuchungshaft.

    Vera Grimm

  • Anklage gegen Vontobel-Banker

    Die Zürcher Staatsanwaltschaft für Wirtschaftsdelikte erhebt gegen zwei ehemalige Spitzen-Banker der Bank Vontobel Anklage, unter anderem wegen Betrugs.

    Michael Hiller

  • Der regionale Arbeitsmarkt spürt die internationale Finanzkrise

    Im September sind in den Kantonen Zürich und Schaffhausen leicht mehr Frauen und Männer arbeitslos gewesen als im August. Darunter überdurchschnittlich viele Fachkräfte aus dem Dienstleistungsbereich.

    Klaus Ammann

  • High Tech Operationssääle für Kantonsspital Schaffhausen

    Durch die neuen OPs soll das Kantonsspital Schaffhausen zu einem führenden Spital der Schweiz im Bereich der sogenannten minimal-invasiven Chirurgie werden. Das ist eine Technik, bei der Operationen mit nur sehr kleinen Schnitten durchgeführt werden.

    Hans-Peter Künzi

  • Zürcher Musik mit Zukunft - Sophie Hunger legt ihr zweites Alb...

    Die 25-jährige Zürcher Singer/Songwriterin Sophie Hunger legte am Freitag ihr zweites Album vor. Bereits wird die Diplomatentochter von vielen als grosser Star der Zukunft gefeiert. Ein Gespräch mit Sophie Hunger.

    Jodok Hess

Moderation: Margrith Meier, Redaktion: Klaus Ammann