Universität Zürich öffnet medizinhistorische Sammlung

Die Universität Zürich will Transparenz schaffen und die vieldiskutierte Sammlung des entlassenen Christoph Mörgeli Kantonsräten und Journalisten zeigen. Sie sollen sich ein eigenes Bild machen können, wie es um die Sammlung steht.

Gesichter, Füsse, Hände mit Krankheiten
Bildlegende: Wie gut sind die Exponate des medizinhistorischen Museums gefplegt? Die Uni will Transparenz schaffen. Keystone

Weitere Themen:

  • 2500 Zuschauerinnen und Zuschauer kamen ans 1. Schweizer Theatertreffen im Theater Winterthur.
  • Die Rolling Stones sind nicht irgendeine Band: Besucher aus aller Welt treffen im Letzigrund ein.
  • Nach dem NEIN zum islamischen Kindergarten in Volketswil: Belkis Osman, Vizepräsidentin der Vereinigung islamischer Organisationen in Zürich, ist zu Gast im Studio.

Moderation: Nicole Marti