Unverbesserlicher Raser muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis

Ein Raser aus dem Kanton Zürich muss für über zehn schwerste Verkehrsdelikte definitiv dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Bundesgericht hat die Beschwerde des Mannes abgewiesen, welchem es eine beispiellose Gleichgültigkeit attestiert.

Mit einer Lasermessung überführt die Polizei ein Raser, der mit 167 km/h unterwegs war.
Bildlegende: Mit einer Lasermessung überführt die Polizei ein Raser, der mit 167 km/h unterwegs war. Keystone

Weitere Themen:

  • Limmatschiff-Unfall: Freispruch für beide Angeklagten.
  • Universitätsspital: Personal kritisiert Stadt Zürich.
  • Krematorium Winterthur: Das letzte Geleit bis zur Ofentür.
  • 42 Jahre bei der Flughafenfeuerwehr: Otto Bourquin erzählt.

Moderation: Nicole Marti, Redaktion: Christoph Brunner