Urteil gegen einen Zürcher Schläger sorgt für Unverständnis

Er beschimpfte Polizisten, drohte ihnen und attackierte sie sogar körperlich: Das Bezirksgericht Zürich hat einen jungen Mann aus Zürich deswegen zu einer bedingten Geldstrafe verurteilt. Viel zu mild, tönt es nun vom Polizeibeamtenverband. Dieser fordert härtere Strafen.

Aufgebrachte Menschen stehen vor Polizisten in Kampfmontur.
Bildlegende: Polizisten müssen sich häufig Beschimpfungen und Anfeindungen gefallen lassen. Keystone

Die weiteren Themen:

  • Ärzte wehren sich gegen die Schliessung des Psychiatriezentrums Männedorf.
  • Ältere Frau wird in Zürich Opfer von Trickbetrügern, die sich als Polizisten ausgeben.
  • Der FC Winterthur entlässt Trainer Umberto Romano.

Moderation: Pascal Kaiser, Redaktion: Pascal Kaiser