Vermisstes Flüchtlingsmädchen ist in Deutschland

Das 11-jährige Mädchen aus Tadschikistan hat zusammen mit seiner Familie in Deutschland ein Asylgesuch gestellt. Das teilt die Zürcher Sicherheitsdirektion mit. Es war vor rund drei Wochen aus der Notunterkunft Adliswil verschwunden, kurz bevor es mit seiner Familie hätte ausgeschafft werden sollen.

Szenerie vor der Notunterkunft in Adliswil
Bildlegende: In dieser Notunterkunft in Adliswil wartete die Familie auf ihre Ausschaffung. Keystone

Weitere Themen:

  • Software-Datensicherungsfirma Akronis baut am Standort Schaffhausen aus.
  • Teilnehmerzahl der Zürcher Seeüberquerung wird 2018 erstmals begrenzt.
  • Offene Jugendarbeit im Zürcher Kreis 5 soll mehr Geld erhalten.
  • Nach erfolgreicher Testphase führt der Kanton Schaffhausen die «E-ID» definitiv ein.
  • Deshalb wollen die Rheinauerinnen und Rheinauer am Experiment für ein bedingungsloses Grundeinkommen mitmachen.

Moderation: Hans-Peter Künzi, Redaktion: Dominik Steiner