Versuch für ausgewogenes Zürcher Handelsgericht ist gescheitert

Das Bundesgericht hat einen Entscheid des Kantonsrats umgestossen. Dieser hatte Geschädigtenvertreter als Richter am Zürcher Handelsgericht installiert, um ausgewogenere Urteile zu erreichen. Mit dem Urteil des Bundesgerichts sind die beiden neuen Richter nun faktisch kaltgestellt. 

Weitere Themen:

  • Schaffhauser Busbetriebe unter einem Dach
  • Credit Suisse streicht 300 weitere Stellen
  • Budget Stadt Winterthur sieht besser aus
  • Stadtgärtnerei Zürich soll grünes Bildungszentrum werden

 

Moderation: Christoph Brunner, Redaktion: Nicole Marti