Viele Schlaglöcher auf Zürichs Strassen

Der harte Winter und namentlich die grossen Temperaturschwankungen im Februar haben vermehrt zu Strassenschäden geführt.

Weitere Themen:

  • Temporärfirmen spüren mindestens in einigen Branchen den Aufschwung
  • Instabile Plattenaufhängung im Winterthurer Naturmuseum wird ersetzt

 

Beiträge

  • Der harte und lange Winter hat den Zürcher Strassen zugesetzt

    Die Strassen im Kanton Zürich haben mehr Frostschäden als im vergangenen Winter. Es sind vor allem Strassen mit alten, brüchigen Belägen, die gelitten haben. Weil die grössten Löcher im Belag sofort geflickt werden müssen, rechnet die Zürcher Baudirektion auch mit höheren Kosten.

    Margrith Meier

  • Personalvermittler schauen verhalten optimistisch in die Zukunft

    Die grossen Personalvermittlungs-Firmen in der Region Zürich haben die Krise stark gespürt. Vor allem für die zweite Jahreshälfte sehen sie aber eine Erholung voraus. Der Tiefpunkt ist aus ihrer Sicht durchschritten.

    Barbara Seiler

Moderation: Roger Steinemann, Redaktion: Michael Hiller