Wenn die Zeitung nicht oder zu spät kommt

Weil die Zustellorganisation ZUVO, die je zur Hälfte der NZZ und der Tamedia gehört, nicht auf die Lohnforderungen der Gewerkschaft eingegangen ist, wollen die ZeitungsverträgerInnen nun streiken.

Weitere Themen:

  • Der bürgerliche Druck auf die städtische Verkehrspolitik wächst - der Kantonsrat will den Städten Kompetenzen entziehen
  • Die Wirtschaftskrise betrifft die Zürcher Kulturhäuser kaum - der Abo-Verkauf läuft jedoch äusserst unterschiedlich
  • Das Theaterspektakel ist auch ein Ausflugsziel für Familien

Beiträge

  • Zeitungsverträger wollen nun doch streiken

    Entgegen entsprechenden Pressemeldungen vom Samstag beendet die Einmalabfindung, die Arbeitnehmervertretung und Zuvo AG ausgehandelt haben, den Lohnstreit bei den Zeitungsverträgern nicht. Die Gewerkschaften betrachten das Abkommen vielmehr als inakzeptabel und rufen zu punktuellen Streiks auf.

    Michael Ganz

  • Keine städtische Verantwortung für Hauptverkehrsachsen

    Der Kanton soll den Städten Zürich und Winterthur die Zuständigkeit für die Hauptverkehrsachsen entziehen. Dies verlangt eine Mehrheit aus SVP, FDP und EDU des Zürcher Kantonsrats.

    Der Kanton soll also die Hauptstrassen in den grossen Städten selber planen, umbauen und unterhalten.Bericht aus dem Kantonsrat und eine Einschätzung.

    Oliver Fueter

  • Freud und Leid beim Abo-Verkauf der Kulturhäuser

    Im September kommt der Kulturbetrieb wieder so richtig in Schwung. Ein erster Prüfstein für die kommende Saison der Theater- und Konzerthäuser ist der Verkauf der Abonnements für das neue  Programm. Ein einheitlicher Trend ist trotz Finanzkrise bei den Kulturhäusern nicht festzustellen.

    Barbara Seiler

  • Das Zürcher Theater Spektakel für Kinder

    Auf der Landiwiese am Zürichsee treffen sich jedes Jahr die innovativsten Theatergruppen aus der ganzen Welt. Ein paar wenige spielen auch für Kinder. Doch das grosse Familienangebot findet sich nicht in den Theaterzelten, sondern draussen auf der Wiese.

    Cordelia Fankhauser

Moderation: Sabine Meyer, Redaktion: Klaus Ammann